Spielberichte

SV WEB STAPLER ARNOLDSTEIN : SV Ferndorf 5:0 (3:0) 15.05.2022

Der SVA ist Kärntens 1. Mannschaft, die die 100 Tore Marke in dieser Saison geknackt hat.

Mit dem 5:0 Heimsieg setzte man nicht nur ein Zeichen, das man die Torgefährlichste Mannschaft der Liga ist, sondern auch eine spielstarke. In den ersten 30 Minuten konnten die Gäste noch mithalten, dann war aber Schluss im Waldparkstadion. Nach 13 gespielten Minuten gab es einen Handelfmeter und wer, wenn nicht sonst erzielte den Führungstreffer, Goran Vuk mit dem Dosenöffner war erfolgreich. 6 Minuten später war es Brath Patrik der vor den Augen seiner Eltern, die aus der Slowakei zu Besuch waren, das 2:0 machte. Davor noch eine schöne Aktion über Rock auf der linken Seite, der den Ball super zur Mitte brachte und Elvedin Agovic das Leder volley auf die Querlatte pfefferte. Nicht noch genug gelang Brath Patrik in der 45. Minute noch das 3:0 und so ging es in die Pause.

In Hälfte Zwei dominierten wir klar, dass Spielgeschehen und es brauchte, nur noch zwei!

Gleich nach Wiederbeginn in Minute 46 erhöhte Binter Roman auf 4:0 und nur noch ein Treffer würde die hunderter Marke komplett machen, aber wer wird es machen? Es waren 10 Minuten in der zweiten Hälfte gespielt und Elvedin Agovic war es vorbehalten den hundertsten Treffer in dieser Saison zu erzielen, was für viel Jubel und eine Korio der Spieler sorgte. Vor der Zuseher Tribüne bereits platziert für den Fall der Fälle eine 100ter Tafel. Elvedin kostet das eine Kleinigkeit für die Mannschaft.

 

Das Spiel war eigentlich gelaufen, von den Gästen kam nicht mehr viel. Zu erwähnen vielleicht noch der Gästetorhüter, der seine Mannschaft vor einer höheren Niederlage bewahrte. In der 70. Minute dann ein 4-fach Tausch auf Seiten der Heimmannschaft. Weghofer, Brath, Vuk und Strasek machten Platz für unsere junge Garde. Es kamen Mohamed, Ortner, Petonjic und Spanring in die Partie. Bis zum Schluss hatten wir noch die eine oder andere gute Möglichkeiten aber ein weiterer Treffer wollte nicht gelingen. Am Ende war es ein verdienter Sieg unserer Mannschaft auf den Weg das Ziel Meister zu werden zu erreichen. Mit den 100 Treffern haben wir mal ein Zichen gesetzt, vor dem nächsten wichtigen Spiel haben wir nun 8 Punkte Vorsprung auf den Zweiten SG KSK/Krumpendorf/Pörtschach die wir nächste Woche im direkten Duell auch noch verteidigen bzw. ausbauen wollen.

SV WEB STAPLER ARNOLDSTEIN : Bodensdorf 6:2 (2:1) 13.05.2022

Im Nachtragsspiel gegen Bodensdorf gab es zwar einen klaren Sieg aber die Vorbereitung war alles andere als perfekt. Die Slowener beider Mannschaften standen nach einem Unfall in Slowenien im Stau fest. Der Schiri und beide Mannschaften einigten sich das wir etwas warten und das Spiel ca. 15 bis 20 Minuten später angepfiffen wird. Um 17:50 Uhr dann der Anpfiff, die Bodensdorfer Spieler waren bereits eingetroffen, jedoch unsere leider noch nicht. Leider konnten wir aber zu diesem Zeitpunkt keine Änderung mehr durchführen und so kam es das wir mit 3 Mann weniger die ersten 10 Minuten bestreiten mussten.

Es ging eigentlich dafür in Unterzahl recht gut, jedoch ein Patzer und es stand 0:1 für die Gäste. Danach waren auch wir Vollzählig und es begann so richtig zu funktionieren. Vor der Pause konnten wir das Spiel noch drehen und gingen mit 2:1 in die Pause. In der Zweiten Hälfte waren wir klar dominierend und am Ende gingen wir als 6:2 Sieger vom Platz. Binter und Agovic mit je zwei Treffern und Brath und Vuk mit je einen Treffer waren erfolgreich. Am Sonntag geht es gleich weiter und zu Gast der SV Ferndorf, Spielbeginn ist um 16:30 Uhr.

SV WEB STAPLER ARNOLDSTEIN : Feldkirchen 1B 6:0 (3:0) 7.05.2022

Von Beginn an war es das Spiel der Heimischen auf eigener Anlage. Der SVA dominierte über die gesamte Spielzeit klar und ging rasch durch Binter Roman in Führung. Kurz darauf der 2. Treffer zum 2:0 durch Vuk Goran. Vor den Pausenpfiff noch das 3:0 durch Agovic Elvedin und es hätte aufgrund der Chancen auch schon 5:0 stehen können. An diesem Tag ließ man keinen Zweifel aufkommen und unsrige erspielten sich Chance um Chance und Treffer für Treffer. Anders als im Hinspiel wo doch auch drei, vier Spieler der Kampfmannschaft Feldkirchen verstärkt hat, war es diesmal eine klare Sache für die Schwarz Gelben. Nach der Pause gab es noch drei Treffer durch Ottowitz, Benic und Agovic was den Endstand von 6:0 bedeutete und ein klares Zeichen war wer hier der Hausherr ist. Schön herausgespielte Tore die die Zuseher in Verzückung brachte.

SV Treffen : SV WEB STAPLER ARNOLDSTEIN 0:4 (0:3) 1.05.2022

Als Favorit in diese Begegnung gestartet und voll auf überzeugt hatten die Mannen rund um Trainer Pipunic das Heft über 90 Minuten voll in der Hand. Das Ergebnis von 0:4 schmeichelte da noch, da es gut auch weit höher ausfallen hätte können bzw. sogar müssen. An diesem Tag kann sich die Ortoff Truppe bei ihren Schlussmann Florian Schneider bedanken, der sie nicht im Stich lies und eine weit höhere Niederlage verhindern konnte. Er war es der unsere Spieler fast zur Verzweiflung brachte da er wie eine Katze im Tor war. (Nachträglich alles Gute zum 30. Geburtstag Florian Schneider).

Der SVA war von Beginn an das dominierende Team am Platz und lies Ball und Gegner laufen, man erspielte sich etliche Chancen und es war nur eine Frage der Zeit, wann es im Kasten des Gastgebers einschlagen würde. 9. Minute und es Vukt, Goran mit seinem ersten Treffer, 20. Minute Patrik Brath mit einen schönen Schuss nach schöner Kombination ins lange Eck zum 2:0 und Goran Vuk in Minute 35 mit seinem zweiten Treffer, was zugleich der Pausenstand war.

Zweite Hälfte selbes Bild nur ging es in die andere Richtung auf den Platz. Treffen kam zu keinem nennenswerten Abschluss in der gesamten Spielzeit und der SVA spielte weiter Druckvoll auf das Tor von Tormann Schneider der an diesen Tag wirklich wie ein Krake agierte und man könnte meinen er hat 10 Arme, da er fast alles rausholte. Danach wurde unsererseits kräftig durchgewechselt, um den einen oder anderen eine Pause zu gönnen nach den englischen Wochen. VUK, HÖLLER, BRATH aus dem Spiel und für sie kamen Mohamed, Ortner und Petonjic zu ihren Einsätzen. Der kleinste am Platz Mohamed oder auch Mo genannt hatte sogar zwei Mal die große Chance mit je einen Kopfball sein Tor zu erzielen was ihm leider verwehrt blieb.

 

Binter Roman machte in der 80 Minute noch das 4:0 und WEGE machte platz für Spanke im Tor, so war das Wechselkontingent erschöpft und alle haben ihre Einsatzminuten erhalten, was in dieser Phase der Meisterschaft wichtig sein kann denn es kommen noch zwei englische Wochen auf uns zu.

Nachtragsspiel SV Draschitz : SV WEB STAPLER ARNOLDSTEIN 0:2 (0:0) 29.04.2022

Im Derby gegen Draschitz war es wichtig die 3 Punkte mitzunehmen, was uns auch gelang. In den ersten 45 Minuten gab es keine Tore, obwohl wir Feldüberlegen waren und auch 3x die Latte oder Stange trafen und ein richtig guter Save vom Keeper als Agovic allein am 5 Meter zum Abschluss aber den Ball nicht unterbringen konnte. Nach der Pause kam Vuk Goran ins Spiel und es lief einiges besser, da wir viel Konzentrierter und mit noch mehr Druck ans Werk gingen. In der 58. Minute gab es Strafstoß für den SVA und Goran Vuk erzielte den Führungstreffer, was zugleich der Dosenöffner war. In Minute 65 dann Eckball und Patrik Ribery Brath haut das Ding direkt vom Korner in die Maschen. Endstand somit 2:0 für den SVA und 3 wichtige Zähler im Kampf um den Aufstieg. Am Sonntag geht es gleich in Treffen mit dem nächsten Spiel weiter, Spielbeginn ist 15 Uhr.

SV WEB STAPLER ARNOLDSTEIN : ATUS Feistritz/R. 2:1 (1:0) 23.04.2022